Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Wellness-Anbieter in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Thalasso: die Heilkraft des Meeres nutzen

Thalasso: die Heilkraft des Meeres nutzen

Schon Hippokrates wusste, dass alles Leben aus dem Meer stammt. Wir sind untrennbar mit dem salzigen Element verbunden. Unser Blut hat fast dieselbe Salzmischung wie das Meerwasser. Kein Wunder, dass Meeresalgen, Meeresschlick und Seewasser bei so vielen Kuren Anwendung finden. Ihre Inhaltsstoffe werden vom menschlichen Organismus besonders gut verwertet. Ein Spaziergang in der jodreichen Meeresluft, Sonne auf der Haut und Sand zwischen den Zehen: Thalasso ist nicht nur gesund, es ist auch Erholung für Körper und Geist.

Welche Wirkung hat Thalasso?

Thalasso-Therapie hat eine regulierende Wirkung auf Körper und Psyche. In der reizarmen Umgebung am Strand ist es einfach, Alltagsprobleme und Stress hinter sich zu lassen. Bei einem Strandspaziergang in der Brandungszone inhalierst du Aerosole mit hochkonzentrierten Mineralstoffen und Spurenelementen. Anwendungen mit Meerwasser, Schlick oder Algen können zahlreiche Beschwerden lindern und sind ein wahrer Jungbrunnen für deine Haut. Wenn du nicht die Möglichkeit zu einer Thalasso-Therapie am Meer hast, kannst du einen Teil der Anwendungen auch zu Hause oder in einem Wellness Center durchführen.

Wird Thalasso als Kur anerkannt oder gehört es eher in den Bereich Wellness?

Thalasso-Therapie ist aus medizinischer Sicht keine eigenständige Therapie. Sie wird nur als Konzept zur Unterstützung der Heilung verschiedener Krankheiten anerkannt. Thalasso fällt also eher in den Wellness-Bereich. Trotz ihres Namens ist die Thalasso-Therapie nicht als medizinische Therapiemethode anerkannt. Anders als bei einer Kur bekommst du für Thalasso entsprechend keine finanzielle Unterstützung von den Krankenkassen. Obwohl die Kassen diese Behandlungen und Anwendungen nicht unterstützen, ist genau festgelegt, was als „Thalasso-Therapie“ bezeichnet werden darf. Der Europäische Heilbäderverband hat den Begriff konkret definiert. Laut dieser Definition muss Thalasso-Therapie in unmittelbarer Nähe des Meeres unter ärztlicher Betreuung stattfinden. Folgende Kriterien sollen dabei erfüllt sein:

  • Therapiezentrum direkt am Meer
  • Lokales Meerwasser zum Baden und Inhalieren
  • Anwendung von Meeresprodukten
  • Gute Luftqualität
  • Heliotherapie – wetterabhängig – im Freien
  • Bewegungstherapie nahe des Ufers
  • Begleitende Massnahmen zur Steigerung der Fitness

Welche Heilanzeigen gibt es für Thalasso?

Bei einem Spaziergang am Meer befindest du dich in einem gigantischen Inhalatorium. Die Meeresluft enthält unzählige Aerosole: eine Art Sprühnebel aus Wasser und Meersalz. In der Brandungszone befinden sich die meisten Aerosole in der Luft. Diese feinen Tröpfchen dringen in die Atemwege ein und verflüssigen festsitzende Sekrete. Ausserdem ist die Luft am Strand besonders arm an Allergenen. Hinzu kommt die desinfizierende Wirkung von Jod. Kein Wunder, dass Menschen mit chronischen Atemwegserkrankungen von Thalasso profitieren. Als Indikationen gelten unter anderem Asthma bronchiale, chronisch rezidivierende Bronchitis, Sinusitis, Pollenallergie und chronischer Schnupfen. Bei Neurodermitis, Psoriasis, chronischen Dermatosen und Akne trägt die UV-Strahlung am Strand dazu bei, die jeweiligen Beschwerden zu lindern. Wer abnehmen und entgiften möchte, profitiert von der entschlackenden Wirkung der Meeresalgen. Bei nicht entzündlichem Rheuma können Bäder in warmem Meerwasser und Schlickpackungen positive Auswirkungen haben.

Welche Inhaltsstoffe befinden sich im Meerwasser und in der Meeresluft?

Meerwasser und seine Aerosole enthalten neben Natrium zahlreiche andere Mineralstoffe sowie wichtige Spurenelemente:

  • Natrium aktiviert das Transportsystem der Zellen, wodurch weitere Mineralstoffe vom Körper aufgenommen werden können.
  • Kalzium trägt dazu bei Feuchtigkeit zu bilden, aktiviert Enzyme und wirkt Entzündungen entgegen.
  • Kalium ist wichtig für das Säure-Basen-Gleichgewicht, wirkt entschlackend und antiallergen.
  • Magnesium fördert die Durchblutung und spielt eine wichtige Rolle bei der Proteinsynthese und der Aktivierung von Enzymen.
  • Chlorid reguliert den Wasserhaushalt im Zellgewebe und fungiert als Neurotransmitter.
  • Schwefel unterstützt die Behandlung von Gelenkerkrankungen und Hautkrankheiten.
  • Brom wirkt desinfizierend, beruhigend und schmerzlindernd.
  • Das Spurenelement Jod ist unverzichtbar für die Funktion der Schilddrüse und wirkt antiseptisch.

Hinzu kommt der hohe Sauerstoffgehalt von Meerwasser. Unsere Atemluft enthält etwa 20 Prozent Sauerstoff. Seewasser kann bis zu 35 Prozent Sauerstoff enthalten.

Welche Anwendungen gibt es bei der Thalasso-Therapie?

Das Kernstück von Thalasso ist die Meerwasser-Inhalation und das Reizklima bei der Bewegung am Strand. Hinzu kommen Algenanwendungen zum Entschlacken und Entgiften. Sie können bei Gelenkschmerzen und sogar beim Abnehmen hilfreich sein. Ein Meerwasserbad mit Algen regt den Stoffwechsel an, Hydromassage stimuliert die Muskeln. Bei einem Meerwasser-Kneipp-Gang entfalten nicht nur die Temperaturreize, sondern auch die Inhaltsstoffe des Seewassers ihre Wirkung. Aqua-Gymnastik im Meer verbessert die Kondition, ohne dabei die Gelenke zu belasten. Angewärmte Meeresschlick-Packungen wirken entzündungshemmend, mineralisierend, stoffwechselanregend und entspannend. Sie eignen sich besonders für Menschen mit Hautproblemen und für Allergiker. Mit einem Meeres-Peeling wird die Haut nicht nur sanft gereinigt, sondern auch vitalisiert und geglättet. Wer abnehmen möchte, kann zusätzlich von der schmackhaften Thalasso-Reduktionskost mit frischem Meeresfisch, Algen und Rohkost profitieren.

Welche Thalasso-Anwendungen gibt es im Wellness Center?

Einige grössere Wellness Center verfügen über eigene Becken mit temperiertem Meerwasser, die sich hervorragend zur Entspannung eignen. Das Meerwasser wird zumeist unter der Nutzung von Meersalz und normalem Leitungswasser hergestellt. Je nach Anlage gibt es auch Räume zum Inhalieren und Angebote von Aqua-Gymnastik. Normalerweise werden zusätzlich passive Anwendungen wie Schlammpackungen, Algen-Peelings und andere typische Features der Thalasso-Therapie angeboten.

Wie kann ich Thalasso zu Hause anwenden?

Im Handel gibt es zahlreiche Produkte, mit denen du dein Badezimmer in dein privates Thalasso-Center verwandeln kannst:

  • Meerwasser-Badezusätze
  • Algen-Peelings
  • Pulver für Algenpackungen
  • Schlickmasken
  • Pulver für Schlickverbände

Der Wellnessvergleich für die Schweiz. Finde die besten Wellness-Anbieter in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Body Wrapping: Der effektive Weg zu einer straffen Körpersilhouette

Du möchtest deinen Körper straffen und Cellulite effektiv behandeln? Dann könnte das Body Wrapping eine effektive Methode sein. Die Wickeltechnik wird mittlerweile in immer mehr Beautyzentren angeboten und erfreut sich einer steigenden Beliebtheit. Ursprünglich stammt diese Form der Behandlung aus der Ödemtherapie und kann wörtlich einfach mit „den Körper einwickeln“ übersetzt werden. Besonders die Problemzonen wie Beine, Gesäss und Bauch werden bei der Behandlung mit Folie umwickelt. Durch die so eintretende Wärmewirkung soll der Körper zu schwitzen anfangen und Fettpolster nachhaltig abgebaut werden.

Rolfing Therapie oder Strukturelle Integration: mit ganzheitlichem Ansatz gegen Muskelschmerzen

Verspannte, harte Muskeln, Schmerzen und Beschwerden im Rücken oder im Nacken: Solche Probleme sind weit verbreitet. Unser Alltag mit Büroarbeit und stundenlangem Sitzen führt nicht selten dazu, dass sich Muskeln schmerzhaft verhärten. Die ganzheitliche Behandlungsmethode des Rolfing setzt auf vielen Ebenen an und bietet eine sanfte Möglichkeit, Spannung zu lindern und die Beweglichkeit zu erhöhen. Wie und wem das Rolfing hilft und wann andere Therapien besser sind, das klären wir im folgenden Text.

Rhassoul: Wissenswertes über die Mineralerde mit reinigender Wirkung

Rhassoul ist ein absoluter Wellness Trend, der sich sowohl zur Körperpflege als auch für deine Haare eignet. Es handelt sich um eine aus Nordafrika stammende Tonerde, die reich an Mineralien ist. Suchst du ein reines Bioprodukt zur Pflege, bist du mit der Mineralerde gut beraten. Sie enthält keinerlei synthetisch zugesetzte Inhaltsstoffe und ist daher sehr gut verträglich. Die Wirkung der Wascherde ist darüber hinaus überragend und vor allem bei zu Unreinheiten neigender Haut zu sehen.