Leider unterstützen wir Internet Explorer nicht mehr.

Bitte verwenden Sie Microsoft Edge, Google Chrome oder Firefox.

Finde die besten Wellness-Anbieter in deiner Nähe
>
Ratgeber-Übersicht
>
Rhassoul: Wissenswertes über die Mineralerde mit reinigender Wirkung

Rhassoul: Wissenswertes über die Mineralerde mit reinigender Wirkung

Rhassoul ist ein absoluter Wellness Trend, der sich sowohl zur Körperpflege als auch für deine Haare eignet. Es handelt sich um eine aus Nordafrika stammende Tonerde, die reich an Mineralien ist. Suchst du ein reines Bioprodukt zur Pflege, bist du mit der Mineralerde gut beraten. Sie enthält keinerlei synthetisch zugesetzte Inhaltsstoffe und ist daher sehr gut verträglich. Die Wirkung der Wascherde ist darüber hinaus überragend und vor allem bei zu Unreinheiten neigender Haut zu sehen.

Was ist Rhassoul?

Rhassoul ist eine aus dem Norden Afrikas stammende Heilerde, die reich an Mineralstoffen ist. Eine weitere Besonderheit: Es handelt sich um ein reines Naturprodukt, das frei von schädlichen Zusatzstoffen ist. Dadurch kannst du deine Haut und deine Haare besonders schonend reinigen. Folgende Inhaltsstoffe sind in der Heilerde enthalten:

  • Stevensit
  • Quartz
  • Sepiolith
  • Dolomit
  • Gips
  • Magnesium
  • Calcium

Diese Inhaltsstoffe sorgen für die bindende Eigenschaft des Rhassoul. Fett und Schmutz werden so zuverlässig entfernt. Dabei erfolgt die Reinigung besonders schonend und die natürliche Schutzbarriere wird nicht angegriffen. Auch Allergiker können die Erde übrigens bedenkenlos verwenden.

Welche Wirkung hat die Tonerde?

Tonerde eignet sich neben der Haut- auch für die Haarpflege. Die Lavaerde ist für ihre reinigende Wirkung bekannt. Der wesentliche Vorteil im Vergleich zu chemisch hergestellten Shampoos: Rhassoul enthält keine Tenside. So wird der Säureschutzmantel deiner Haut nicht angegriffen und deine Haare fetten nicht so schnell. Stattdessen werden sie an Fülle und Glanz gewinnen. Du kannst dir die Heilerde selbst mit Wasser anmischen oder zu fertigen Produkten greifen. Im Handel sind sowohl Rhassoul Cremes als auch Shampoos und Gesichtswasser erhältlich.

Was ist bei der Anwendung zu beachten?

Eine Maske kannst du dir aus der Heilerde und Wasser gut selbst anrühren. Am besten trägst du sie mit einem Pinsel auf. Benötigst du nicht alles, kannst du die Maske bis zu drei Tage lang problemlos im Kühlschrank aufbewahren. Rhassoul wirkt keimtötend und entzündungshemmend. Nach der Anwendung ist deine Haut deutlich feinporiger. Regelmässig angewandt, kann die Maske dein Hautbild sichtbar verbessern und der Neuentstehung von Pickeln und Mitessern vorbeugen. Rhassoul wird nicht nur als Maske gerne verwendet. Mittlerweile gibt es von dem Naturprodukt auch Seife. Die Anwendung wird für dich zunächst ungewohnt sein, denn die Seife schäumt nicht. Die reinigende Wirkung überzeugt aber schnell.

Woher stammt die Heilerde?

Rhassoul stammt meist aus dem nördlichen Teil Afrikas und wird vorrangig im Atlasgebirge in Marokko abgebaut. Einige Varianten stammen aus dem Taurusgebirge in der Türkei. Synthetisch erzeugte Inhaltsstoffe und auch Erdöl sind im Rhassoul nicht enthalten; es handelt sich also um ein reines Bio Produkt. Aus diesem Grund ist Rhassoul für Menschen mit Allergien oder empfindlicher Haut bestens geeignet. Rhassoul erhältst du in zahlreichen gut sortierten Reformhäusern oder Drogerien.

Wofür kann ich die Mineralerde verwenden?

Rhassoul ist ein vielfältiges Produkt, das Verwendung hauptsächlich in der Gesicht- und Körperpflege findet. So kannst du Rhassoul verwenden als:

  • Peeling für das Gesicht
  • Maske für den Körper
  • Haarmaske

Möchtest du Rhassoul als Maske verwenden, musst du das Pulver zunächst mit Wasser anrühren. Die Maske trägst du dann auf die zu behandelnden Stellen auf. Hast du nur eine dünne Schicht aufgetragen, trocknet sie recht schnell und du kannst sie nach zehn Minuten abwaschen. Verwendest du Rhassoul zur Haarpflege, achte darauf, dass du alle Reste rückstandslos aus deinen Haaren entfernst.

Welche Eigenschaften sind charakteristisch für Rhassoul?

Rhassoul ist für seine bindenden Eigenschaften bekannt. Fett und Schmutz werden also gebunden und so zuverlässig und schonend entfernt. Für welchen Hauttyp aber ist das Rhassoul geeignet? Grundsätzlich profitiert jeder von der Anwendung. Bei unreiner Haut fällt die Wirkung des Rhassoul besonders auf. Neigst du zu Unreinheiten oder vergrösserten Poren, profitierst du am meisten von einer Rhassoul-Maske.

Welche Anwendungen von Rhassoul gibt es?

Rhassoul wird immer häufiger auch in Wellnesseinrichtungen verwendet. Eine orientalische Behandlung mit dem Heilschlamm ist deiner Gesundheit dienlich, sorgt aber in erster Linie für eine reine Haut. In einem Rhassoulbad wirst du von Kopf bis Fuss mit dem Heilschlamm eingerieben. Je nach Körperregion wird Heilerde mit einer unterschiedlichen Körnung verwendet. Je dunkler die Erde, desto gröber ist die Körnung. Für das Gesicht eignet sich die helle Erde mit einer feinen Körnung am besten. Ist dein Körper mit der Heilerde bedeckt, begibst du dich in ein Dampfbad. Hier wird der Schlamm einmassiert, sodass sich seine volle Wirkung entfalten kann. Im Dampfbad herrscht eine Temperatur von etwa 50 Grad Celsius, sodass dein Kreislauf nicht unnötig belastet wird. Wird das Peeling zu guter Letzt von der Haut gespült, lösen sich abgestorbene Hautschüppchen und deine Haut fühlt sich sauber und rein an. Zum Abschluss deiner Rhassoul-Behandlung solltest du die Körperpartien mit einem pflegenden und rückfettenden Öl einreiben.

Der Wellnessvergleich für die Schweiz. Finde die besten Wellness-Anbieter in deiner Nähe - mit Preisen und Bewertungen!

Das könnte dich auch interessieren

Finnische Sauna: Die Urform aller Saunen

Die finnische Sauna ist die traditionelle Sauna schlechthin. Bereits seit etwa 1.000 Jahren schwitzen sich die Finnen in ihren Saunen aus Holz gesund. Die finnische Sauna zeichnet sich durch eine sehr hohe Temperatur und eine niedrige Luftfeuchte aus. Eine finnische Sauna mit einem Saunaofen kannst du dir beim Saunabau auch für den Heimgebrauch bestellen und musst dann auf das Wellnesserlebnis zu Hause nicht verzichten. Damit du von allen positiven Aspekten des Saunierens profitieren kannst, solltest du aber einige grundlegende Dinge beachten.

Caldarium: Entschlackung und Entgiftung auf die sanfte Art

Hast du schon einmal etwas von einem Tepidarium, Laconium oder Caldarium gehört? Sie alle sind Bestandteil der klassischen römischen Thermen und dienen der Entspannung deines Körpers. Schon in den Schwimmbädern der Römer war das Caldarium ein fester Bestandteil der Badekultur, denn bereits in der Antike wusste man von den positiven Auswirkungen von Wärme auf den Körper. Heute kannst du ein Caldarium in einer Therme besuchen und deiner Haut im Dampfbad etwas Gutes tun. Ist dir die klassische Sauna zu heiss, findest du mit dem Caldarium eine willkommene Alternative.

F.X. Mayr Kur – eine über hundert Jahre alte Fastenmethode, aktuell wie nie

Unsere Ernährung – seit Jahren ist sie eines der beherrschenden Themen in sämtlichen Medien. Und trotzdem leiden viele Menschen unter Erkrankungen, die auf ungesunde Ernährungsgewohnheiten zurückzuführen sind. Wichtig beim Essen ist uns heute, dass es schnell geht. Dabei ist die Nahrungsaufnahme viel mehr als nur essen, um satt zu werden. Mediziner haben das längst erkannt und empfehlen über ausgewogene Mahlzeiten hinaus auch eine bewusste Auseinandersetzung mit dem Essen. Um uns an dieses elementare Nahrungserlebnis heranzuführen, gibt es verschiedene Wege. Einer davon ist eine Fastenkur, beispielsweise der Kur nach F.X. Mayr. Doch worauf beruht sie – und verspricht sie Erfolge?